22. Oktober 2009

“Ich gehe voran”

Category: Presse — Franky @ 19:39

Dem Cheftrainer des VfB, Markus Babbel, steht beim Auswärtsspiel gegen Hannover 96 am Samstag, 24. Oktober, um 15.30 Uhr in der AWD-Arena nahezu das komplette Team zur Verfügung.

Sicher ausfallen werden jedoch Cacau mit einem Muskelfaserriss im Hüftdrehmuskel und Georg Niedermeier, der an einer Bänderdehnung im Sprunggelenk laboriert. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Sami Khedira, der erneut Probleme mit seinem Mittelfuß hat.

“Es ist höchste Zeit, dass wir wieder gewinnen.”

Gegen den Tabellennachbarn aus Niedersachsen soll am Wochenende die positive Entwicklung aus den Spielen gegen Schalke und Sevilla in ein positives Resultat umgesetzt werden. “Es ist höchste Zeit, dass wir wieder gewinnen. Ich kann mich nicht daran erinnern, in meiner Spielerkarriere dreimal in Folge verloren zu haben. Ich fordere von der Mannschaft, dass sie ihre Chancen nutzt, sich der Situation stellt, keine Angst hat und alles dafür tut, dieses Spiel zu gewinnen”, sagte Markus Babbel. In den vergangenen Partien haben oft individuelle Fehler und Unkonzentriertheiten zu Gegentoren geführt. Im Angriff hat in vielen Situationen der letzte Zug zum Tor gefehlt, der letzte Pass kam nicht an oder der Abschluss war zu unpräzise. “Jeder Spieler, der die Chance hat, ein Tor zu machen – egal ob Stürmer, Mittelfeldspieler oder Verteidiger – muss gewillt sein, den Treffer zu machen, Entschlossenheit zeigen und Gefahr ausstrahlen. Und Zweikämpfe müssen bis zuletzt ausgetragen werden, mit voller Konzentration”, sagte der VfB-Cheftrainer eindringlich.

Kein Jammern und Wehklagen mehr

Jeder Einzelne müsse gefährliche Situationen früher erkennen und eingreifen, bevor es zu spät sei, so der 37-Jährige, der sich selber der Verantwortung gegenüber dem Verein und den Fans stellt. “Ich gehe voran! Und ich erwarte von der Truppe, dass sie mir folgt.” Dass sich Einsatz, Wille und Hartnäckigkeit auszahlen, bewiesen zuletzt Ricardo Osorio und Elson, die “beide eine sehr gute Leistung gegen Sevilla gezeigt haben. Elson hat gute Chancen, von Beginn an zu spielen. Er hat sich aufgedrängt und auch schon gegen Schalke nach seiner Einwechslung gut gespielt. Und Ricardo hat seine Chance gegen Sevilla genutzt”, sagte Babbel. Er erwarte Taten, anstatt Jammern und Wehklagen, das niemandem helfe. “Die Wahrheit liegt bekanntermaßen immer noch auf dem Platz.”

www.vfb.de

VN:F [1.9.7_1111]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.7_1111]
Rating: 0 (from 0 votes)

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS Feed für Kommentare zu diesem Artikel. | TrackBack URI

Hinterlasse einen Kommentar

XHTML ( You can use these tags):
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> .